Strack-Kurier / GIH-Kurier

Die erste Nummer des „Strack-Kuriers“ erschien im März 1982. Der Kurier war gedacht als Informationsblatt (Newsletter), das aus der täglichen Arbeit  des Edelsteinlabors heraus, begleitet von Beobachtungen zur Gemmologie und Situation in der Schmuckbranche im allgemeinen und im besonderen, den Leser aktuell informieren sollte. Er erschien sechsmal im Jahr, und bis zum August 1998 waren insgesamt 88 Ausgaben in regelmäßiger Folge veröffentlicht worden.

 

Die Anfänge gehen in eine Zeit zurück, in der das Internet noch so gut wie keine Rolle spielte, Informationen noch nicht von allen Seiten offeriert wurden und Webseiten noch nicht existierten. Der Kurier konnte nur in gedruckter Form erscheinen, und um die Kosten gering zu halten, wurde eine einfache äußere Form im DIN-A-5-Format gewählt. Die Informationen sollten präzise und hochaktuell sein, Abbildungen waren eher selten. Es entstand schnell ein umfangreicher Kreis von treuen Abonnenten.

 

Aus Zeitgründen wurde das Erscheinen 1998 eingestellt, aber im September 2004  mit No. 89 und dem geänderten Namen GIH-Kurier wieder aufgenommen. Das äußere Erscheinungsbild hatte sich der neuen Zeit angepasst, und Farbfotos stellten jetzt eine wertvolle Ergänzung dar. Es folgten 13 weitere Ausgaben, bis im Juni 2008 mit No. 102 die bis jetzt letzte Ausgabe

erschien. 

 

Das Inhaltsverzeichnis der Kuriere von 1983 bis 2008 spiegelt den Informationsstandard über einen Zeitraum von 25 Jahren wider.  Bereits No. 3 vom November 1983 greift ein so aktuelles Thema wie Abalone-Zuchtperlen aus Korea auf.  Fast alle Ausgaben berichten aus dem Alltag des Edelsteinlabors (seit 2008 ist die entsprechende Rubrik auf unserer Webseite zu finden), hinzu kommen Berichte über neue Edelsteinvorkommen, neue Synthesen und Imitationen, Betrügereien und Betrüger im Edelsteinsektor, Buchbesprechungen, neue Instrumente, Ausstellungen, Berichte über Institutionen, Firmen und Persönlichkeiten.

 

Dem Inhaltsverzeichnis ist zu entnehmen, welche Ausgaben bereits online erhältlich sind.

Kopien der übrigen Ausgaben werden auf  Wunsch zur Verfügung gestellt.

Übersicht aller bisher erschienenen Ausgaben
Strack-Kurier_Themenübersicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.2 KB
GIH-Kurier vom April 2008
Themen:
- Sultanit (Zultanite)
- Diamanten mit Farbüberzug
No.101_April-2008.pdf
Adobe Acrobat Dokument 408.9 KB

Mitglied im International Consortium of Gem Testing Laboratories.

> mehr Informationen

> ICGL Website

Kontakt

Elisabeth Strack

Gemmologisches Institut Hamburg

 

Poststrasse 33

Business Center 6. Stock

20354 Hamburg

Tel: 040 / 352011

Fax: 040 / 343419

 

E-Mail schreiben

 

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 15-18 Uhr

oder nach Vereinbarung.

Gebühreninformation auf Anfrage.

Bücher

Perlen", 2.Aufl.2007

von Elisabeth Strack

Das Standardwerk zum Thema Perlen. 

700 S., ca. 650 Photos, Karten, Tabellen und

Grafiken. Preis: € 66 

 

Zu beziehen über: 

Karl Fischer

Berliner Str. 18

75170 Pforzheim

Tel. 07231/31031

info@fischer-pforzheim.de

oder bei 

Amazon

"Pearls", engl.

Price € 90

Order here:

Karl Fischer

Berliner Str. 18

D-75170 Pforzheim

Tel. +49-7231-31031

info@fischer-pforzheim.de

Antiker Schmuck

von Elisabeth Strack

112 S., 116 Photos.

Preis: € 20.

Zu beziehen über das Gemmologische Institut Hamburg.