Anhänger mit „Antillenperlen“

Klicken zum Vergrößern

Ein Anhänger aus Silber aus der Zeit um 1930, der seitliche Rand ausgefaßt mit kleinen Markasiten im Rosenschliff, zeigte in der Mitte drei annähernd tropfenförmige Gebilde, die perlenähnlich ausssahen. Sie erwiesen sich bei näherer Überprüfung als sog. Antillenperlen und stellen damit eine erwähnenswerte Besonderheit dar, die heute nur noch selten anzutreffen ist. 

Mit dem Namen „Antillenperlen“ wurden im Perlenhandel des ausgehenden 19. Jahrhunderts Perlen bezeichnet, die gar keine Perlen waren, sondern aus der Schale von marinen Trochus- und Turboschnecken geschnitten wurden. Die äußere Form ist meistens barock bis zahnähnlich (letzteres trifft auch auf die abgebildeten „Perlen“ zu) und die Größe geht selten über 8mm. Der Aufbau der „Perlen“ entspricht dem von Perlmutt, und auf der Unterseite ist oft ein Perlmuttschimmer zu sehen. Dies ist bei dem abgebildeten Beispiel nicht der Fall. 

 

Der Name „Antillenperlen“ ist wahrscheinlich davon abgeleitet worden, dass die Perlen insbesondere auf den Antillen hergestellt und exportiert wurden. 

Mitglied im International Consortium of Gem Testing Laboratories.

> mehr Informationen

> ICGL Website

Kontakt

Elisabeth Strack

Gemmologisches Institut Hamburg

 

Poststrasse 33

Business Center 6. Stock

20354 Hamburg

Tel: 040 / 352011

Fax: 040 / 343419

 

E-Mail schreiben

 

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 15-18 Uhr

oder nach Vereinbarung.

Gebühreninformation auf Anfrage.

Bücher

Perlen", 2.Aufl.2007

von Elisabeth Strack

Das Standardwerk zum Thema Perlen. 

700 S., ca. 650 Photos, Karten, Tabellen und

Grafiken. Preis: € 66 

 

Zu beziehen über: 

Karl Fischer

Berliner Str. 18

75170 Pforzheim

Tel. 07231/31031

info@fischer-pforzheim.de

oder bei 

Amazon

"Pearls", engl.

Price € 90

Order here:

Karl Fischer

Berliner Str. 18

D-75170 Pforzheim

Tel. +49-7231-31031

info@fischer-pforzheim.de

Antiker Schmuck

von Elisabeth Strack

112 S., 116 Photos.

Preis: € 20.

Zu beziehen über das Gemmologische Institut Hamburg.